BAG ändert Safer Sex-Regeln

HIV-Diagnosen stabil - Geschlechtskrankheiten nehmen zu

Neueste Zahlen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) zeigen, dass die HIV-Neudiagnosen in der Schweiz im Jahr 2016 stabil blieben. Weniger erfreulich ist, dass die gemeldeten Fälle bei anderen sexuell übertragbaren Infektionskrankheiten (STI) seit mehreren Jahren zunehmen. Bei Geschlechtskrankheiten wie Gonorrhoe stieg die Anzahl der Ansteckungen in 2016 um 20 Prozent, bei Syphilis um 15 Prozent und bei Chlamydien-Infektionen um 8 Prozent.

Die Gründe für diesen Anstieg sind vielfältig. Erstens reagieren Tests inzwischen auf mehrere Krankheitserreger gleichzeitig und können daher auch asymptomatisch verlaufende Fälle entdecken. Zweitens konnten die Risikogruppen dank Testkampagnen für das Thema sensibilisiert werden und liessen sich folglich häufiger testen. Dadurch konnten mehr infizierte Personen behandelt und die Ausbreitung von STI eingedämmt werden.

Allerdings muss davon ausgegangen werden, dass die Zunahme der gemeldeten Fälle nicht nur auf diese beiden Gründe zurückgeführt werden kann, sondern zumindest teilweise ein tatsächlicher Anstieg der Fallzahlen vorliegt. Aufgrund dieser Entwicklung hat das BAG in diesem Jahr seine Safer- Sex-Regeln angepasst. Dieerste Regel ist gleich geblieben: «Vaginal- und Analsex mit Kondom», damit die Übertragung von HIV verhindert und die Risiken für andere STI verringert werden kann. Die zweite Regel hingegen ist neu: «Und weil’s jede(r) anders liebt: Mach jetzt deinen persönlichen Safer-Sex-Check auf www.lovelife.ch».Dieser Check ist auf der Website lovelife.ch zu finden und gibt personalisierte Präventions-Empfehlungen ab. Zudem steht ein Partnerinfo-Tool (Link auf www.lovelife.ch/de/partnerinfo/) zur Verfügung, über das man seine Sexpartner anonym informieren kann, wenn man sich mit HIV oder einer anderen STI angesteckt hat.

Bild: https://www.lovelife.ch/de/

 

Quelle:

Bundesamt für Gesundheit (2017): LOVE LIFE: HIV-Diagnosen stabil, andere sexuell übertragbare Infektionen nehmen zu. Retrieved November 27, 2017, from https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/aktuell/medienmitteilungen.msg-id-68489.html

 

 

CH/HIV/0067/17/12.2017