HIV-Tests für Zuhause ab Juni in Apotheken erhältlich

Österreich erlaubt HIV-Selbsttests

Ab Anfang Juni ist in Österreich die Abgabe von HIV-Heimtests in Apotheken erlaubt. Bei Fragen steht den Käufern eine Hotline zur Verfügung. Mit der neuen Möglichkeit möchte man einen einfachen Zugang zu HIV-Tests schaffen.

Rezeptfreier Kauf mit Einschränkungen

Die HIV-Heimtests sind in Österreich nur in Apotheken erhältlich – ein Verkauf per Internet oder in Drogeriemärkten ist bisher nicht möglich. Die Tests können das HI-Virus ausserdem erst 12 Wochen nach der Infektion im Blut nachweisen. Bei HIV-Test in Laboren ist dies bereits nach 6 Wochen möglich. Zudem hat das österreichische Gesundheitsministerium mit der Aids-Hilfe Wien vereinbart, dass die Organisation als Ansprechpartner auf dem Beipackzettel genannt wird. Somit wird den Personen gleichzeitig ein Betreuungsangebot dargeboten, welches bei einem positiven Test genutzt werden kann.

Neues Präventionsangebot

HIV-Heimtests stellen eine niederschwellige Möglichkeit in der HIV-Prävention dar. Durch die Tests sollen Personengruppen erreicht werden, welche aus verschiedenen Gründen andere Testmöglichkeiten nicht in Anspruch nehmen. Da Menschen mit einer HIV-Neuinfektion das Virus besonders häufig weitergeben, ist eine frühe Diagnose wichtig. Eine HIV-Therapie schützt den Betroffenen vor den körperlichen Folgen der Infektion und verhindert ausserdem die weitere Übertragung, weil das HI-Virus wirksam unterdrückt wird. Menschen mit HIV unter wirksamer Therapie können somit ein normales Leben führen.

Bildquelle: pixabay, lizenzfreies Bild

 

Quelle:

derstandard.at (2018): Österreich: HIV-Selbsttests für daheim ab Juni. Retrieved June 7, 2018 from https://derstandard.at/2000079989758/Oesterreich-HIV-Selbsttests-fuer-daheim-ab-Juni

 

 

CH/HIV/0064/18/06.2018