HIV-Neuinfektionen senken

Belgien lanciert eine Kampagne

Über den Sommer 2017 läuft in Belgien eine Präventionskampagne gegen HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten. Die Figuren der Kampagne bestehen aus einem Kondom, einer Testampulle sowie Tabletten und sollen die drei Ziele der Kampagne symbolisieren.

Das Kondom steht für das erste Ziel der Kampagne und soll die HIV-Neuinfektionen in Belgien senken. Aktuelle Zahlen zeigen nämlich, dass es in Belgien zu drei Neuinfektionen pro Tag kommt. Das sind so viele wie in keinem anderen europäischen Land. Der Grund für diese hohe Zahl ist, dass sich 90 Prozent der Belgier nicht von HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten betroffen fühlen und daher oft kein Kondom benutzen.

Die Testampulle stellt das zweite Ziel dar. Sie erinnert daran, dass nach jeder Risikosituation ein HIV-Test durchgeführt werden sollte. Denn in Belgien erfahren 35 Prozent aller HIV-Betroffenen erst nach zwei Jahren von ihrer Infektion.

Für das letzte Ziel der Kampagne stehen die Tabletten. Die Bevölkerung soll darüber aufgeklärt werden, dass es gegen HIV heute sehr wirksame Medikamente gibt, die die Virenlast im Blut effizient reduzieren.

Quelle:

RTL info (2017): Grande campagne de prévention contre le Sida: voici les bons réflexes à avoir. Retrieved July 25, 2017, from http://www.rtl.be/info/belgique/societe/grande-campagne-de-prevention-contre-le-sida-voici-les-bons-%20reflexes-a-avoir-926290.aspx

 

Quelle Bild:

http://www.les-bons-reflexes.org/la-campagne

©Plate-Forme Prévention Sida

 

 

CH/HIV/0038/17/07.2017