Vaginaler Bakterienmix hat bedeutsamen Einfluss

HIV-Prävention mit Mikrobiziden nicht bei allen wirksam

Wirkstoffhaltige Gels – so genannte Mikrobizide – gelten vor allem in armen Ländern als grosse Hoffnungsträger in der HIV-Prävention. Dennoch konnten die Vaginalgels ihre erwartete Schutzwirkung nicht erreichen. Bisher führten das die Forscher vor allem auf die mangelhafte Anwendung durch die Frauen zurück. Eine neue Studie zeigt nun, dass der vaginale Bakterienmix einen bedeutsamen Einfluss auf die Wirksamkeit von Mikrobiziden hat.

Im Rahmen der im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlichten Studie untersuchten die Forscher mit modernsten Methoden die Vaginalabstriche von knapp 700 Frauen. 60 Prozent der Frauen hatten eine normale bakterielle Zusammensetzung, welche aus verschiedenen Milchsäurebakterien besteht. Beim Rest der Abstriche wurde eine sogenannte bakterielle Vaginose festgestellt. Die Vaginalflora ist dann hauptsächlich von sogenannten anaeroben Keimen bevölkert und anfälliger für Infektionen.

Der jeweilige Bakterienmix wirkte sich denn auch deutlich auf die Schutzwirkung des Mikrobizids aus. Bei den Frauen mit einer bakteriellen Vaginose wurde das Risiko einer HIV-Übertragung lediglich um 18 Prozent gegenüber der Placebo-Gruppe gesenkt. Dagegen konnte das Risiko bei Frauen mit einer normalen Vaginalflora um 61 Prozent reduziert werden.

Damit die Schutzwirkung der Mikrobizide erhöht wird, kann mit zugeführten Milchsäurebakterien das mikrobiologische Gleichgewicht der Vaginalflora wieder hergestellt werden. Zudem sind eine gute Aufklärung sowie Disziplin bei der Anwendung wichtig, um die Schutzwirkung von Mikrobiziden zu erhöhen.

Quellen:

Niederer, A. (2017): Barriere in der Vagina. Retrieved July 26, 2017, from https://www.nzz.ch/wissenschaft/medizin/gesundheit-barriere-in-der-vagina-ld.1298934.

Klatt, Nicole R. et al (2017): Vaginal bacteria modify HIV tenofovir microbicide efficacy in African women. Retrieved July 27, 2017, from http://science.sciencemag.org/content/356/6341/938.

Quelle Bild:

http://media.istockphoto.com/photos/african-family-picture-id146751932

 

 

 

CH/HIV/0038/17/07.2017