Erfolgreicher Start in die Pride-Saison

Rekorde an der Zurich Pride 2017

placeholder Play this video

 

 

Vom 9. bis am 10. Juni 2017 fand mit dem Zurich Pride Festival wieder das grösste LGBTI-Event der Schweiz statt. Mit rund 14'000 Teilnehmern und 5'000 Zuschauern am Demonstrations-Umzug durch Zürich sowie 37'000 Besucherinnen und Besuchern auf dem Festivalgelände, konnten neue Besucherrekorde erreicht werden.

Neben politischen Reden, Musik und einem kulinarischen Angebot, waren auf dem Festivalgelände LGBTI-nahe Organisationen und Betriebe mit Infoständen vertreten. Auch der Stand zu den 90-90-90 Zielen der UNAIDS sowie zum Thema Diskriminierung von Menschen mit HIV von Life Science Communication und PINK CROSS war wieder Teil dieses Info-Bereichs. Bis 2020 sollen mit Hilfe der UNAIDS Gesundheitsziele 90% der Menschen mit HIV von ihrer Infektion wissen. Von dieser Gruppe sollen wiederum 90% Zugang zu einer HIV-Therapie haben und 90% der Personen unter HIV-Behandlung sollen eine nicht nachweisbare Virenlast im Blut haben.

 

Die 90-90-90 Ziele werden weltweit noch nicht erreicht. In der Schweiz wissen nur 81% der Menschen von ihrer HIV-Infektion. Deshalb sind HIV-Tests und der Abbau der Angst vor dem positiven Testresultat sowie die Bekämpfung der Diskriminierung HIV-positiver Menschen von zentraler Bedeutung, um die Ziele zu verwirklichen. Ganz im Sinne der HIV-Prävention führten die Aids-Hilfe Schweiz und Checkpoint Zürich auch in diesem Jahr wieder gratis HIV-Tests durch. Mit 425 HIV-Tests wurden 37 Prozent mehr Testungen durchgeführt als im Jahr 2016 – ebenfalls ein neuer Rekord am Zurich Pride Festival.

 

ViiV Healthcare unterstütze die Gratis-Testaktion der Aids-Hilfe Schweiz und des Checkpoints Zürich sowie den Standauftritt von Life Science Communication und PINK CROSS. Das Engagement für die LGBTI-Community wird an der pride ouest berne in der Bundesstadt am 26. August 2017 fortgeführt.

 

CH/HIV/0029/17/06.2017