Wissenschaftler Mark Wainberg ertrunken

Bekannter Aids-Forscher gestorben

Der kanadische Mediziner Mark Wainberg ist bei einem Badeunfall vor der Küste Floridas tödlich verunglückt. Der 71-Jährige war von 1998 bis 2000 Präsident der Internationalen Aids-Gesellschaft (IAS). Im Jahr 2000 veranstaltete Mark Weinberg die erste Internationale Aids-Konferenz in einem Entwicklungsland. Wie UNAIDS-Chef Michel Sidibe erklären liess, habe Wainbergs Arbeit dazu beigetragen, Millionen Menschenleben zu retten. Die aktuelle Präsidentin der IAS sagte, dass die Forschergemeinde einen der leidenschaftlichsten Kämpfer gegen das HI-Virus verloren habe.

Der als «Gigant im Kampf gegen Aids» bezeichnete Forscher leitete bis zuletzt die Aids-Forschungsabteilung am Lady-Davis-Institut am Jüdischen Generalkrankenhaus in Montréal und war nebenbei als informeller Berater bei der UNAIDS tätig. Mark Wainberg war auch an der Entwicklung der ersten Arzneimittel beteiligt, welche Ender der 1980er Jahre zur Behandlung von HIV-Patienten eingesetzt wurden.

Quelle:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_80894284/mark-wainberg-pionier-der-aids-forschung-ertrinkt-beim-baden.html

 

Quelle Foto: http://www.ladydavis.ca/en/markwainberg

 

CH/HIV/0023/17/05.2017